Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 501-03

Reha nach Bandscheibenvorfall

Die menschliche Bandscheibe fungiert als Abstandhalter und Stoßdämpfer zwischen den Wirbelkörpern. Sie besteht aus einem harten Faserring (Anulus fibrosus) der einen Gallertkern (Nucleus pulposus) umschließt. Bei langfristiger und starker Belastung der Wirbelsäule, Übergewicht oder im Alter kann die Elastizität des Kerns abnehmen. Drückt dieser immer wieder auf den Ring, so entstehen dort kleine Risse. Bricht der Ring, so sprechen Mediziner von einem Bandscheibenvorfall. Die Schmerzen entstehen, weil der geborstene Ring nun auf Nervenbahnen drückt oder diese einklemmt. Schmerzen im Rücken, die bis in die Beine und Arme ausstrahlen, sowie eingeschränkte Bewegungsfähigkeit können Symptome eines solchen Bandscheibenvorfalls sein.

Bandscheibenvorfall-Reha: So wird sie beantragt

Bei andauernden und stechenden Rückenschmerzen, die in den Arm, die Hand oder den Hinterkopf ausstrahlen, gegebenenfalls sogar Kribbeln, Taubheitsgefühle und Lähmungserscheinungen in den Armen und Händen und einem Verdacht auf Bandscheibenvorfall kann der Arzt beim zuständigen Kostenträger eine Rehabilitation beantragen. Bei der Wahl der in Frage kommenden Rehaklinik haben Reha-Patienten nach § 9 SGB IX ein Mitspracherecht, das sogenannte Wunsch- und Wahlrecht, dem bei berechtigten Wünschen und passender medizinischer Eignung vom Kostenträger entsprochen werden muss.

Beginn der Reha nach Bandscheibenvorfall in der Klinik Lindenplatz

Als Rehaklinik für Bandscheibenvorfall gehört die Reha für den Rücken zu unserem Klinikalltag und wird individuell auf den jeweiligen Rehabilitanden zugeschnitten. Der Ablauf ist dabei wie folgt:

  • Aufnahmegespräch mit Patientenbefragung / Anamnese
  • Aufnahmeuntersuchung inklusive Überprüfung der Bewegungsfähigkeit
    Dabei stehen unseren Medizinern zahlreiche technische Diagnoseverfahren wie etwa die Kraft- und Ausdauerdiagnostik, Röntgen, die Kernspintomografie (CT) oder eine DPX-Knochendichtemessung zur Verfügung.
  • Festlegung des Reha-Ziels
  • Erstellung des Therapieplans

Welche therapeutischen Maßnahmen beinhaltet die Reha für den Bandscheibenvorfall?

Physiotherapie im Rahmen der Rehabilitation nach BandscheibenvorfallDie Klinik Lindenplatz behandelt Patienten nach einem Bandscheibenvorfall auf Grundlage eines biopsychosozialen Krankheits- und Therapiemodells. Diese ganzheitliche Sichtweise definiert funktionale Gesundheit als Zusammenspiel zwischen biologisch-physischen, psychischen und sozialen Faktoren. Ist etwa der Grund für die Wirbelsäulenprobleme eine zu starke körperliche Belastung oder ein Gewichtsproblem, so ist eine nachhaltige Verbesserung des Gesundheitszustandes nur möglich, wenn die Risikofaktoren verringert oder beseitigt werden. Da die Wirbelsäulenerkrankung und die dadurch verursachten Schmerzen häufig mehrere Ursachen haben, kümmert sich in unserer Rehaklinik nach dem Bandscheibenvorfall ein interdisziplinäres Team von Ärzten, Physio- und Ergotherapeuten, Psychologen, Sozialarbeitern sowie Ernährungsberatern um Ihre Genesung. Die medizinische und therapeutische Bandbreite unserer Rehabilitationsteams zeigt sich auch in der Vielzahl von Rehabilitationsangeboten, die unseren Patientinnen und Patienten zur Verfügung stehen. In unserem Hause bieten wir Ihnen:

 

  • Physiotherapie als Einzel- oder Gruppenangebote zur Mobilisierung
  • Ergotherapie zur Erlernung rückenschonender Bewegungsabläufe
  • Muskelaufbautraining insbesondere für die Muskulatur, die die Wirbelsäule stützt MTT)
  • Bewegungsbäder zur Mobilisation und Schmerzreduktion
  • Physikalische Therapien zur Schmerzlinderung (Reizstromtherapie, Mittelfrequenztherapie Kryotherapie, Hydro-Galvanisation)
  • Massagen
  • Psychotherapie etwa bei anhaltender Schmerzsymptomatik, schwachem Selbstwertgefühl oder Angstsymptomen
  • Schulungen zum Umgang mit der Erkrankung im Alltag, zur Vermittlung einer eigenverantwortlichen Lebensführung sowie zum Umgang mit Hilfsmitteln und Medikamenten,
  • Ernährungsberatung
  • Sozialberatung und sozialrechtliche Beratung bei Fragen zu häuslicher Pflege, Berufsunfähigkeit oder beruflicher Wiedereingliederung

 

Zudem bieten wir unseren Patientinnen und Patienten ein umfangreiches Unterhaltungsangebot mit Kreativworkshops, Kinoabenden, Konzerten, Diavorträgen oder Bewegungsangeboten in den ausgedehnten Wald- und Wiesenlandschaften der Umgebung. Unsere Rehaklinik befindet sich im traditionsreichen Bad Sassendorf, mit einer Jahrhunderte alten Bädertradition. Daher gibt es auch in der Stadt, welche mehrfach täglich mit unseren hauseigenen Shuttlebussen zu erreichen ist, neben der geschichtsträchtigen Fachwerkarchitektur ein großes kulturelles Angebot. So wird Ihr Aufenthalt bei uns niemals langweilig.

Wesentliche Gründe, die für eine Reha wegen Bandscheibenvorfall in der Klinik Lindenplatz sprechen

20+

Jahre Zusammenarbeit mit allen Krankenkassen

224

Betten

12

Schwerbehindertenzimmer

Neben unseren hervorragend geschulten Medizinern, Therapeuten, Beratern und Pflegekräften hat der Aufenthalt in unserem Hause viele Vorteile gegenüber anderen Rehakliniken für den Bandscheibenvorfall zu bieten wie etwa

  • eine ganzheitliche Behandlungsstrategie
  • abwechslungsreiche Rehabilitationsangebote
  • zahlreiche Schulungsangebote für eine gesunde Lebensführung
  • eine gesunde und wohlschmeckende Ernährung
  • ein abwechslungsreiches Freizeitangebot

 

Wassergymnastik im Rahmen der Rehabilitation nach Bandscheibenvorfall

 

Wir hoffen, wir konnten Ihr Interesse wecken und würden uns über Ihren Anruf (unter 02921-501-03) oder Ihre E-Mail freuen.

 

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02921 501-03