Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 501-03

Die Reha nach einer Hüftoperation

Nach einer Hüft-OP empfiehlt sich in den meisten Fällen eine Reha, bzw. eine Anschlussheilbehandlung (AHB), um die Beweglichkeit der Hüfte und die Kraft der Muskeln behutsam wieder aufzubauen. Bis sich Patienten gemeinsam mit dem Arzt für eine Hüft-OP entscheiden,  haben sie oft mit starken Schmerzen und damit auch Einschränkungen der Lebensqualität gelebt. Diese Erfahrungen werden ebenfalls während der Reha und AHB nach einer Hüft-OP thematisiert und bearbeitet.

Die Gründe für einen operativen Eingriff an der Hüfte sind vielfältig: Arthrose (Gelenkverschleiß) im Hüftgelenk, unfallbedingte Verletzungen, Fehlbildungen der Gelenke oder Muskelerkrankungen die körperlichen Probleme können die Ursache sein. In der Reha / AHB soll die Bewegungsfähigkeit wiedererlangt und Ihnen auf dem Weg Ihrer Genesung beigestanden werden.

 

Was sind die Therapieziele einer Reha nach Hüft-OP?

Das Therapiekonzept der Klinik Lindenplatz ist ganzheitlich und hat neben den körperlichen Voraussetzungen der Patienten auch die Lebensumstände im Blick. Die Klinik verfügt über alle diagnostischen, medizinischen, therapeutischen und beratenden Ressourcen, die eine nachhaltige Genesung des Patienten ermöglichen. Unseren Patienten stehen Spezialisten aus allen für eine Anschlussheilbehandlung (AHB) nach einer Hüft-OP relevanten Fachgebieten zur Verfügung Erfahrene Orthopäden, Physio-, Ergo- und Psychotherapeuten-, Ernährungs- und Sozialberater arbeiten bei der Reha nach einer Hüftoperation gemeinsam an den Zielen der

 

  • Verbesserung der Beweglichkeit
  • Linderung der Schmerzen
  • Stützung und Stabilisierung des Hüftgelenks
  • Kräftigung der Muskulatur
  • Stabilisierung des seelischen Wohlbefindens
  • Wiedereingliederung in Alltag, Beruf und Freizeitaktivitäten

 

Dem Klinik-Lindenplatz-Team ist ein behutsamer und respektvoller Umgang mit unseren Patienten ausgesprochen wichtig. Wir gehen, auf die Bedürfnisse jedes Einzelnen ein und stimmen mit ihm gemeinsam Rehabilitationsziele und -Maßnahmen ab. Wir sorgen gemeinsam mit Ihnen für einen optimalen Verlauf der Behandlung und damit eine erfolgreiche Reha.

 

Wie verläuft die Reha nach einer Hüftoperation?

Bei Ankunft in der Klinik Lindenplatz sollten Sie alle bisherigen Befunde Ihrer Krankengeschichte bei sich haben. Dazu gehören bspw. der OP-Bericht, Röntgen-, MRT- oder CT-Aufnahmen oder andere medizinische Befunde.

Zunächst einmal werden Sie von den Mitarbeiterinnen des Aufnahmesekretariats begrüßt. Die Kolleginnen führen mit Ihnen ein erstes Anamnese-Gespräch. Anschließend folgt eine eingehende Aufnahmeuntersuchung durch Ihren behandelnden Arzt. Nach Begutachtung des sicht- und fühlbaren Gelenkstatus erfolgt die Besprechung weiterer Diagnoseverfahren. Dabei steht uns eine Vielzahl technischer Möglichkeiten zur Verfügung. Auf Basis der Ergebnisse vereinbaren wir gemeinsam mit unseren Patienten die Rehabilitationsziele sowie Therapieplan. Für die Wiedererlangung der Gesundheit stehen Ihnen zahlreiche Angebote zur Verfügung wie etwa:

 

  • physiotherapeutisches Einzel- und Gruppentraining zur Wiedererlangung der Beweglichkeit und Belastungsfähigkeit,
  • ergotherapeutische Gymnastik zur Kräftigung der hüftstabilisierenden Muskulatur,
  • Bewegungsbäder,
  • Oberkörper-Ergometertraining und Atemgymnastik zur Verbesserung der Kraftausdauer und allgemeinen Leistungsfähigkeit,
  • physikalische Therapiemethoden wie Massagen, Lymphdrainagen, Elektro-, Infrarot- oder Kryotherapie,
  • Schulungen zu gelenkschonendem Verhalten bei Arbeit, Sport und Freizeit, Hilfsmitteln im Alltag und zur Medikamentierung,
  • Beratung zu einer gesunden Ernährung und Lebensführung,
  • psychotherapeutische Beratung bei Traumata oder Ängsten,
  • soziale Beratung bei Fragen zur Berufsintegration oder häuslichen Pflege.

 

Um Ihnen die Zeit der Genesung bei uns so angenehm wie möglich zu gestalten, bieten wir und die Gemeinde Bad Sassendorf eine Vielzahl von Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Unsere Rehaklinik liegt direkt am Kurpark mit Blick auf den Rosengarten und die vielfältige Natur des Sauerlands lädt ein zur Bewegung und Entspannung im Freien. Zudem veranstalten wir für unsere Patienten Freizeitaktivitäten wie Spieleabende, Konzerte, Bastelgruppen oder Diavorträge.

 

Wie lange dauert der Aufenthalt in der Rehaklinik nach einer Hüft-OP und wer übernimmt die Kosten?

Die Reha, bzw. AHB nach einer Hüftoperation sollte nach Möglichkeit direkt im Anschluss an die Behandlung im Krankenhaus angetreten werden. Die Dauer ist abhängig von Art und Schwere des Eingriffs sowie vom körperlichen und seelischen Zustand des Patienten.  Bei gutem oder normalem Operationsverlauf muss mit einer Rehabilitationsdauer von drei bis vier Wochen gerechnet werden. Im Bedarfsfall kann der behandelnde Arzt jedoch eine Verlängerung beantragen. Die Kosten für die Reha nach einer Hüft-OP trägt im Rahmen der Wiederherstellung der Arbeitsfähigkeit der Rentenversicherer, ansonsten die gesetzliche oder private Krankenkasse.

Gründe die für die Rehaklinik Lindenplatz nach der Hüft-OP sprechen

20+

Jahre Zusammenarbeit mit allen Krankenkassen

224

Betten

12

Schwerbehindertenzimmer

  • In unserem Hause profitieren Sie von unserer langjährigen Erfahrung in der orthopädischen Rehabilitation.
  • Unser fachkundiges und freundliches Personal, die moderne technische Ausstattung, die Vielzahl an Rehabilitationsangeboten sowie
  • die reizvolle Lage in der Soester Börde werden Ihre Genesung unterstützen.

 

Wir hoffen, wir konnten Ihr Interesse wecken und würden uns über Ihren Anruf (unter 02921-501-03) oder Ihre E-Mail freuen. Sie können auch das Kontaktformular nutzen. Wir melden uns umgehend und freuen uns, Sie vielleicht bald bei uns begrüßen zu dürfen.

 

Impressionen

Laufanalyse - Diagnostik in der Klinik Lindenplatz Laufanalyse - Diagnostik in der Klinik Lindenplatz
Reha- und Wassersport Reha- und Wassersport

 

Sie haben Fragen? Wir helfen gerne.

Benutzen Sie unser Rückruf-Formular. Wir rufen Sie gerne innerhalb kurzer Zeit zurück.

Sie benötigen eine Auskunft oder Informationen zu unserer Therapie?
Rufen Sie uns an. Unser Team steht Ihnen jederzeit gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Telefonischer Direktkontakt

02921 501-03