Nutzen Sie unseren Direktkontakt

02921 501-03

Doktorandin Juliane Pietschmann analysiert den Gang des Patienten nach Ersatz des Hüftgelenkes. Über die Kopfhörer bekommt der Patient das akustische Feedback seiner Bewegungen.

Video-Award für Biomechanik

Juliane Pietschmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Biomechanik an der Klinik Lindenplatz, ist mit dem GOTS Award for Video Instructions (Platz 2) ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 500 € dotiert und wurde der Doktorandin im Rahmen der 32. Jahrestagung der Gesellschaft für Orthopädisch-Traumatologische Sportmedizin (GOTS) vom 22. bis 24. Juni in Berlin verliehen. Die GOTS wurde 1986 von Orthopäden aus Deutschland, Österreich und der Schweiz gegründet und ist der weltweit zweitgrößte Zusammenschluss von Sportorthopäden und Sporttraumatologen mit aktuell rund 1.300 Mitgliedern aus dem deutschsprachigen Raum.

„Ich freue mich sehr über diese besondere Auszeichnung meiner Mitarbeiterin, die eine Würdigung ihrer und unserer aktuellen Arbeiten bedeutet“, so Institutsleiter Prof. Jöllenbeck. Pietschmanns Video stellt ein am Institut für Biomechanik völlig neu entwickeltes und innovatives Verfahren zum Gangtraining nach Ersatz des Hüft- oder Kniegelenkes vor. Die Patienten bekommen dabei ihren Bewegungsverlauf zu „hören“. Jede Bewegung der Hüft- bzw. Kniegelenke erzeugt Töne in unterschiedlicher Höhe. Ziel dieses akustischen Feedbacks ist, die operierte Seite an die nicht-operierte Seite anzupassen und so das Gangbild nachhaltig zu verbessern. Das Verfahren hat seinen Ursprung im Leistungssport und wird dort häufig von Ruderern benutzt. Zukünftig soll es in die Therapien der Klinik Lindenplatz integriert werden.

 
Veröffentlicht am: 19.07.2017

Weitere aktuelle Nachrichten

Kreative Stoff- und Garnideen

23.03.  10.00 – 16.00 Uhr “Kreative Stoff- und Garnideen” Nähdesign aus eigener Herstellung, spezialisiert auf […]

Veröffentlicht am: 10.02.2020

Flach oder hoch – TV-Team macht den Schuh-Test

Die Klinik Lindenplatz freut sich auf ihren nächsten Fernsehauftritt. Ein Kamerateam war einen Tag lang […]

Veröffentlicht am: 21.01.2020
Zur Übersicht